USA - Der Südwesten                                                                                                                     VHS heusweiler, friedrich-schiller-schule                                                Teil 1, 19.02.2019, 19:00 Uhr                                                                                    tEIL 2, 12.03.2019, 19:00 Uhr

Die Regionen Arizona, Nevada, Utah, New Mexiko und der südwestliche Teil Colorados zählen seit Generationen zu den beliebtesten Reisezielen in den Vereinigten Staaten. 

 

Wohl deshalb, weil von den gewaltigen Naturwundern des Grand Canyon und des Monument Valley, von der Weite und abseits der großen Routen zu findenden Einsamkeit noch der Zauber von Sehnsucht, Freiheit und Abenteuer auf uns ausgeht. 

 

Der Vortrag beeindruckt vornehmlich durch die vielfältigen Landschafts-eindrücke in einigen der großartigsten Nationalparks der USA. Der Death Valley, Grand Canyon, Saguaro und Arches Nationalpark und die Canyonlands stehen ebenso auf dem Besuchsprogramm wie das legendäre Monument Valley, wo die meisten von uns ihre ersten Bekanntschaft mit dem Südwesten über die klassischen Westernfilme gemacht haben.

philippinen - 7.107 INSELN DER KONTRASTE                                                           vhs Püttlingen, Kulturbahnhof                                                                    teil 1, 22.02.2019, 19:00 Uhr                                                                                   teil 2, 01.03.2019, 19:00 uhr

Die Philippinen sind ein tropisches Inselreich mit 7107 Eilanden zwischen Südchinesischem Meer und dem Pazifischen Ozean.


Als die Götter im glasklaren, blauen Ozean die erste philippinische Insel schufen, waren sie von ihrem Werk selbst so begeistert, dass sie in ihrer Euphorie über 7000 weitere jener paradiesischer Eilande formten, die heute zu den Philippinen zählen. Wer einige von ihnen zu Gesicht bekommen hat, der kommt leicht in Versuchung dieser Schöpfungsgeschichte Glauben zu schenken.


Das Land ist ein Heim von spektakulären Korallen umgebenen Inselgruppen, beherbergt von einer Vielzahl von Tierarten und Kulturen. Die Philippinen besitzen eine faszinierende Naturlandschaft: die weltberühmten Reisterrassen im Norden von Luzon, zerklüftete Gebirgsregionen und mächtige Vulkane, leuchtende Strände und faszinierende Regenwälder.
Willkommen im Land atemberaubender Natur, Kultur und unvergesslicher Abenteuer.

MAROKKO - "Farben, Licht und abenteuer"                                                  vhs quierschied, taubenfeldschule                                                                       teil 1, 21.02.2019, 19:00 uhr                                                                                  teil 2, 07.03.2019, 19:00 uhr

Marokko, das ist orientalische Exotik pur. Ein Land, das in seiner Vielfältigkeit von Farben, Landschaft und Düften und der Fremdartigkeit seiner Menschen die Sehnsucht aller Reiseabenteurer befriedigen kann.
Marokko ist ein Rausch für die Sinne, dem keiner widerstehen kann - von den Düften, Aromen und Klängen der Medinas im mittelalterlichen Fés oder im magischen Marrakesch bis zum atemberaubenden Anblick der unendichen Vielfalt von Landschaft und Natur.

Marokko war und ist das Land, in dem sich Afrika, Europa und der Nahe Osten treffen. Nirgendwo ist das mehr zu spüren als in Tanger. Früher war die Stadt europäischer Außenposten - dekadent, manchmal kreativ. Und bis heute ist es für Traveller das Tor ins Land. Richtung Süden entlang der Atlantikküste weht eine Seebrise, die bis hinein in die Küstenstädte Essaouira, Casablanca, Asilah oder Rabat pustet. Das sind Namen voller afrikanischer Magie, die sich auch in der Atmosphäre dieser Orte widerspiegelt. Östlich entlang der Mittelmeerküste bezaubern Städte wie Chefchaouen und die Bergwelt des Rif.

Unzählige Berge erstrecken sich vom Rif über den Mittleren Atlas bis zum grandiosen Hohen Atlas. Und plötzlich verändert sich alles: Die Berge öffnen sich zu senkrecht klaffenden Schluchten, die untergehende Sonne färbt die Lehmhütten der Kasbahs blutrot und der Besucher glaubt, in einer Märchenwelt zu sein. Hier verkündet die Sahara ihre Präsenz in Marokko mit felsigen Festungen und ihren wunderbar medellierten Sanmeeren.

Am Ende der Reise ist die Einsamkeit der Sahara ideal, um darüber nachzusinnen, warum Marokko so ein hohes Ansehen genießt. Die Antwort ist leicht: Es gibt einfach kein Land auf der Welt, das so ist wie Marokko.

NAMIBIA - "Ein schauspiel der natur"                                                                   vhs Riegelsberg, AWO-Seniorenhaus "Am Stumpen"                                                                             tEIL 1, 06.06.2019, 16:00 Uhr                                                                                    Teil 2, 13.06.2019, 16:00 Uhr

Vielleicht ist es die ursprüngliche Landschaft, die fast ohrenbetäubende Stille oder das einzigartige Licht, das eine Reise nach Namibia so unvergleichlich macht.

 

„Namibia lässt einen nicht mehr los“, ein Satz, den man oft von Namibia Reisenden hört. Kein Wunder, das fast die Hälfte wiederkehrt. Immer mehr Menschen entdecken das Land im südlichen Afrika als faszinierendes Reiseziel. Ein Land, das mit 360 Sonnentagen im Jahr als Ganzjahresdestination gilt. Zudem ist das Land einfach und sicher zu bereisen. Die ausgezeichnete Infrastruktur ermöglicht auch Individualreisenden bequemes Reisen – ob mit dem Mietwagen, dem Camper, dem Bus oder dem Flugzeug.

 

Namibia gilt als Land der Kontraste, und es bietet wirklich für jeden etwas: Grandiose Landschaften, eine faszinierende Tierwelt, zahlreiche Outdoor-Aktivitäten und diese einzigartige Mischung aus afrikanischen und europäischen Einflüssen. Die besondere Atmosphäre und ergreifende Landschaft Namibias erschließt sich am besten wenn man auf seiner Reise eines mitbringt: Zeit.

 

Reisende, die sich an die namibische Uhr anpassen und die Schnelligkeit des Alltags hinter sich lassen, werden in den vollen Genuss diese magischen Fleckchens Erde kommen. Hektik ist hier ein Fremdwort. Einige Tage nicht mobil erreichbar zu sein und die fast unwirkliche Stille der Wüstenlandschaften zu hören, kann auch wahren Luxus bedeuten. Und dann nach einem langen Tag in der namibischen Natur ist der Blick in den grandiosen Nachthimmel dann der krönende Anschluss.